Drucken

Junioren EM in Dortmund

Der Deutsche Ringerbund war Ausrichter der Junioren EM 2017 in Dortmund. Im Aufgebot des DRB standen auch zwei Athleten des Ringerverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Torgelower Zwillinge Alexander und Andrej Ginc starteten im griechisch-römischen Stil in der 55 und 60 kg-Klasse.
Der leichtere Alexander musste sich mit dem letztjährigen Weltmeister aus Georgien streiten, kam aber über eine 1:6 Niederlage leider nicht hinaus. Der Georgie erreichte unglücklicherweise nicht das Finale und somit war für Alex das Turnier vorzeitig beendet. Für ihn am Ende Platz 14.  Ähnlich erging es seinem Bruder Andrej. Gegen einen starken Ukrainer stand er vor einer großen Überraschung als er knapp vor Kampfende führte und erst im letzten Augenblick doch noch eine Wertung abgeben musste. Auch sein Gegner kam bedauerlicherweise nicht bis ins Finale. Somit gab es auch für Andrej keine Hoffnungsrunde und er musste sich mit Platz 12 begnügen.
Der DRB richtete eine tolle EM aus und Deutschland konnte sich über 1mal Silber und 3mal Bronze freuen. 

Text: Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.


            Alexander Ginc im griechisch-römischen Stil 55 kg-Klasse


               Andrej Ginc im griechisch-römischen Stil 60 kg-Klasse

Fotos: Ringerverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.