Spaß an der Bewegung beim Integrativen Sportfest

Auch in diesem Jahr fand wieder unser Integratives Sportfest – „Sport für Jedermann“ in der Turnhalle des Ueckermünder Greifengymnasiums statt. Veranstalter waren der Kreissportbund Vorpommern-Greifswald e.V. gemeinsam mit dem Behindertenbeirat des Landkreises Vorpommern-Greifswald und der Stadt Ueckermünde. Nach der Eröffnung durch den Bürgermeister, Gerd Walther sowie durch den Geschäftsführer des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald e.V., Thomas Plank, stimmte die Tanzgruppe vom Sportverein be free e.V die Teilnehmer auf die bevorstehende Sportveranstaltung mit ihren Tänzen zum Mitmachen ein. Anschließend kämpften die Sportler an den verschiedenen Stationen, wie Kuhhockey, Curling, Medizinballweitwurf, Korbball und Büchsenwerfen, um möglichst viele Punkte. Bei einem Slalomparcour konnten sich die Teilnehmer mit einem Rollstuhl ausprobieren.  Die Jüngsten von den ca. 140 Teilnehmern waren 5 und die Ältesten 78 Jahre jung. An den Stationen unterstützten uns Schüler der 11. Und 12. Klassen des Oskar-Picht-Gymnasiums Pasewalk, die z.Z. eine Ausbildung zum Jugendleiter absolvieren.

Übungen mit dem Schwungtuch und das Überwinden eines Hindernisparcours mit Flusssteinen beendeten die sportlichen Wettkämpfe. Danach nahmen die strahlenden Sieger ihre Medaillen und Urkunden entgegen, dabei flossen sogar Freudentränen. Zum Abschluss wurde noch einmal gemeinsam nach flotter Musik getanzt und mit einer zünftigen Polonaise endete das Integrative Sportfest.
Für die Unterstützung bedanken wir uns beim Behindertenbeirat des Landkreises Vorpommern-Greifswald, beim Landesverband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V., bei der Stadt Ueckermünde sowie bei den vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern und bei der Volkssolidarität, die wie jedes Jahr die Verpflegung übernahm.

Finanziert wurde das Sportfest aus Bundesmitteln „Integration durch Sport“.