Erfolgreiches Handballwochenende für den PHV

Von den insgesamt lt. Spielplan angesetzten sieben Meisterschaftsspiele kamen nur fünf zur Austragung. Wegen keiner spielfähigen Mannschaft der Spielpartner des PHV kamen die Spiele der BL O der weiblichen Jugend B gegen die SG Vorpommern II und  in der BK O Frauen gegen den VfB 93 nicht zur Austragung.

Gut gerüstet begaben sich die Frauen des PHV zum Spiel in der Meisterschaftsrunde (Plätze 1 bis 6) auf Reisen zum SV Fortuna`50 Neubrandenburg II. Nach ausgeglichenem 4:4 nach 10 Minuten mit gegenseitigem Abtasten übernahm der  PHV ab dem 5:4 und baute die Führung über den Halbzeitstand von 13:10 bis zum 19:13 (37. Minute) aus und diese Führung schmolz im Zuge einer Roten Karte für die PHV-Torhüterin bis sechs Sekunden vor Spielschluss auf 29:28. Dem Gastgeber gelang dann aber noch der Ausgleich zum 29:29. Durch Druck im Angriffsspiel und einer guten Torwartleistung und einer soliden Abwehr erzielte der PHV Tor um Tor und der Gastgeber konnte dann erst ab der Roten Karte für den PHV das Ergebnis (19:13, 37. Minute) Zug um Zug verkürzen.  Die Aufholjagt der Neubrandenburger wurde durch einige Entscheidungen des Schiedsrichter zum Nachteil des PHV begleitet. Trotz der Roten Karte für den PHV und der nun im Tor agierenden Feldspielerinn, Jana Rohde, eine super Leistung mit entsprechendem Kampfgeist der gesamten Mannschaft des PHV und einer guten Einstellung der Spielerinnen durch die Mannschaftsverantwortliche, A. Hübener. K. Wilk eine Führungsspielerin des PHV musste wegen Krankheit mit der Bank vorlieb nehmen.

Der PHV spielte mit:
K. Gerber – Quast (1 Tor), M. Wetzel (2), N. Knorn (1), E. Gottschlich, S. Neisser (4), Rohde (1), L. Karow (5), A. Rostankowska (7), E. Vogelsang (7), J. Lukowski, N. Neumann (2).

Die D-Jugend des PHV vergab im in einem guten Heimspiel gegen den Wolgaster HV nach einem Halbzeitstand von 7:7 und u. a. an klaren Torchancen, in der Anzahl  sieben, durch Latten- und Pfostentreffer einen möglichen Sieg. Am Spielende eine knappe 11:13 Niederlage.
Ein sehenswertes und kampfbetontes Spiel zeigte nach langer Zeitspanne die C-Jugend des  PHV, ebenfalls im Heimspiel, gegen den SV Motor Barth. Nach einem Halbzeitstand von 11:8 hieß es am Spielende nach 50 Minuten 18:12. In den letzten fünf Minuten war ein kleiner Leistungsabfall der Spielerinnen des PHV zu verzeichnen.

Die F-Jugend des PHV übernahm nach zwei Siegen in Neubrandenburg gegen den SV Fortuna`50 Neubrandenburg mit 6:1 (3:1) und gegen den HC Vorpommern-Greifswald mit 10:1 (3:0) die Tabellenführung mit 16:0 Punkten und 62:8 Toren  vor dem Stavenhagener SV (16:4, 71:45) und dem Stralsunder HV (12:4, 82:35) bei noch sechs ausstehenden Spielen an drei Spieltagen.

Handballvorschau – PHV mit Auswärtsspielen

Am kommenden Samstag, 21. April, haben die F-, D- und C-Jugend des PHV in der Bezirksliga Ost auswärts anzutreten.

Die F-Jugend des PHV bestreitet zwei Spiele in Altentreptow. Um 10:00 Uhr wird gegen den SV Fortuna`50 Neubrandenburg II und um 11:00 Uhr gegen den HV Altentreptow gespielt.

Die D-Jugend des PHV spielt in Greifswald um 11:00 Uhr gegen die SG Vorpommern III und um 15:00 Uhr spielt die C-Jugend des PHV beim SV Einheit Demmin.

Friedhelm Wilke