„Tolle persönliche Bestleistungen beim Schülersportfest“

Dass der Leichtathlet im Winter „gemacht“ wird, ist eine alte Weisheit. Die Nachwuchsathleten der SVG Eggesin 90 zeigten am Wochenende beim Schülersportfest in Neubrandenburg, dass sie bereits zu Beginn des Wintertrainings in guter Form sind. Gleich zwei tolle persönliche Bestleistungen stellten sie im Jahnsportforum Neubrandenburg auf.  

Paula Ettrich (Ak w10) schraubte ihre Bestleistung im Hochsprung von bis dahin 1,20 m auf 1,37 m und siegte damit ganz klar in dieser Disziplin. Auf Grund der hohen Starterfelder verschoben sich viele Disziplinen nach hinten und so war der Hochsprung der Zehnjährigen erst zu Ende, als die Halle bereits leer war und es schon aufgeräumt wurde.

Im Weitsprung konnte sie mit 3,72 m den 12. Platz belegen. Jannes Fichtner (Ak m11) gelang ebenfalls eine Sprung aufs Podest. Mit 1,36 m wurde er Dritter und im Weitsprung belegte er den 5. Rang mit 4,31 m. Beide Athleten haben zum ersten Mal in einer so großen Halle bei einer solchen Atmosphäre (bei zum Teil ohrenbetäubenden Lärm durch Zuschauer, Trainer und Lautsprecherdurchsagen) einen Wettkampf bestritten. Die Dritte im Bunde an diesem Tag war Sarah Kundschaft (Ak w13), die man schon als „alten Hasen“ bei Bahn- und Hallenwettkämpfen bezeichnen kann. Sie hat als Spezialdisziplin in dieser Saison das Kugelstoßen auserkoren und am Ende des Tages war nicht nur sie, sondern auch ihr Wurf- und Stoßtrainer Steffen Romanowski richtig stolz. 11,04 m stieß sie mit der 3kg-Kugel, und damit über 3 Meter weiter als die Zweitplatzierte, das war ebenfalls persönliche Bestleistung. Franka Dietsch (SCN) war sichtlich erstaunt und lud Sarah zum Probetraining ein. Ihre Vielseitigkeit bewies die 13-Jährige auch beim 60m-Hürdenlauf, den sie  in 10,65 sec. gewann, sowie im 60m-Sprint (3. Platz in 8,87 sec.) und im Weitsprung (4. Platz mit 4,64m). Bereits an den beiden letzten Wochenenden war Sarah nach Schwerin zu den Nordwestdeutschen Meisterschaften gereist und belegte dort zwei 1. Plätze (Kugel – 9,27 m,  Hochsprung – 1,40 m) und zwei 3. Plätze (Weit – 4,81 m, 60m-Sprint – 8,64 sec.) sowie nach Kienbaum in Brandenburg, wo sie ebenfalls das Kugelstoßen mit 10,51 m gewann und Zweite im Hochsprung mit 1,38 m wurde.

Am kommenden Sonntag werden die letzten Landesmeisterschaften in diesem Jahre in Neubrandenburg ausgetragen, die im Winterwurf. Hier starten die Speer- und Diskuswerferinnen der SVG Eggesin 90 noch einmal und die Trainer hoffen, dass sie genauso erfolgreich sein werden.

Rita Fründt
Trainerin

Paula mit ihrer Siegerhöhe (Foto Fam. Ettrich)