Torgelower Ringer gewinnen Mannschaftsturnier in Demmin

Der Demminer Ringerverein richtete sein 8. Peter Weidemann Gedenkturnier aus, ein Wettkampf für den weiblichen und männlichen Ringernachwuchs von 6 – 12 Jahren. Das besondere an diesem Turnier ist das es ein Mannschaftsturnier ist und am Ende das Team gewinnt welches in den angesetzten Gewichtsklassen die meisten Punkte sammelt. Der SAV Torgelow konnte diesmal eine eigene Mannschaft stellen welche mit einigen Gaststartern ergänzt wurde. Die Betreuer hatten keine großen Ziele der jungen Mannschaft gesetzt, jeder Kämpfer sollte versuchen das Trainierte anzuwenden. Bei den Mädels trafen 2 Mannschaften aufeinander, auch hier gingen 3 Mädels vom SAV Torgelow mit an den Start allerdings als Gaststarterinnen. Am Ende erreichten Lea-Sophie Preußler und Nele Rohlfs mit ihrer Mannschaft dem Demminer RV den 1. Platz und Lena Rohlfs kam mit dem AE Grimmen auf den 2. Platz. Noch spannender wurde es dann bei den Jungs denn hier trafen mit dem Demminer RV, RV Lübtheen, WKG Weißwasser/Cottbus, AE Grimmen und dem SAV Torgelow gleich 5 Mannschaften aufeinander. Somit wurde der Sieger im Kampf jeder gegen jeden ermittelt. Im ersten Duell bezwangen die Ueckerstädter die WKG Weißwasser/Cottbus mit 28:22, im zweiten Duell wurden die Jungs vom RV Lübtheen knapp mit 27:24 bezwungen. Der Ausrichter Demmin wurde anschließend mit 32 zu 20 besiegt und im letzten Duell gab es dann gegen den AE Grimen mit 44 zu 12 den höchsten Sieg des Turniertages. Damit hatten die Betreuer des SAV Torgelow im Vorfeld nie gerechnet und konnten somit Platz 1 beim Mannschaftsturnier erkämpfen. Für den SAV Torgelow gingen auf die Matte: 23 kg Nico Barz, 28 kg Kostantyn Babchenko, 31 kg Thor Brauer, 34 kg Magomed Elsnukaev, 38 kg Adian Kaser und Phil Maaß, 42 kg Nazar Shrubkovskyi, 46 kg Daniil Shrubkovskyi, 50 kg Elias Heydrich, 54 kg Philipp-Morris Roßfeldt und 58 kg Benny Maaß. Als Gaststarter kamen für die Mannschaft folgende Sportler zum Einsatz: 25 kg Max Fürstenau (Rostock), 31 kg Pierre Neumann (Frankfurt/Oder), 35 kg Lennard Lackheit (Preußen Berlin) und Ole Sterning (Stralsund). Die erfolgreichsten Kämpfer für den SAV Torgelow waren mit jeweils 4 Siegen Max Fürstenau, Philipp-Morris Roßfeldt, Benny Maaß und Ole Sterning, 3 Kampferfolge erzielten Pierre Neumann und Elias Heydrich und mit 2 Kampferfolgen trugen Kostantyn Babchenko, Magomed Elsnukaev, Nazar und sein Bruder Daniil Shrubkovskyi bei.

Text und Fotos: Uwe Bremer