Sterne des Sports auf Lokalebene vergeben

Greifswald, 27. August 2020 – Über das Ehrenamt und dessen tatkräftige Helfer wird in unserer Gesellschaft viel bewegt. Auch Vereine und deren Angebote würde es ohne das Engagement von zahlreichen freiwilligen Helfern nicht geben. Um diesen Einsatz von Menschen für Menschen zu würdigen, verleihen die Volksbanken Raiffeisenbanken in Kooperation mit dem DOSB jedes Jahr die Sterne des Sports auf lokaler, regionaler und Bundesebene.

Die Verleihung der diesjährigen Auszeichnung auf Lokalebene erfolgte unter Mitwirkung von Herrn Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder auf dem Sportabzeichentag im Volksstadion. Vertreter der drei Vereine, die in diesem Jahr die ersten drei Plätze im Ringen um den Stern des Sports auf Ortsebene für sich entscheiden konnten, nahmen die Auszeichnungen gern entgegen.

Den dritten Platz – und einen Spendenscheck in Höhe von 500,00 € – konnte sich in diesem Jahr der Ballsportclub Hanse e.V. mit dem „Schwarzlichtturnier-Turnier“ sichern. Platz zwei ging an das Radsportteam der HSG Uni Greifswald e.V.  Die gewonnenen 750,00 € sollen unter anderem in den geplanten Fahrradparcours fließen. Den großen Stern des Sports auf Lokalebene und damit 1.250 € gewann der HC Vorpommern-Greifswald e.V. mit dem Projekt „Spielen gegen die Spielsucht – Smart ohne Phone“. Der Verein möchte damit die teils exzessive Mediennutzung von Jung und Alt hinterfragen und Lösungen anbieten. Im nächsten Schritt wird der Handball Club sein Projekt auf Landesebene präsentieren und hofft auf die Chance, sich auch hier durchzusetzen – um unser schönes Land bundesweit in Berlin zu vertreten.

Text: Volksbank Vorpommern eG

Bild: Volksbank Vorpommern eG

v. l. n. r.: Michael Hietkamp (Vorstandssprecher der Volksbank Vorpommern eG), Antje Vogelgesang (Radsportteam der HSG Uni Greifswald e.V.), Dieter Kehring (HC Vorpommern-Greifswald e.V.), Patrick Bull (Ballsportclub Hanse e. V.) und Dr. Stefan Fassbinder (Oberbürgermeister der Universitäts- und Hansestadt Greifswald)