Umgang mit Corona-Anwesenheitslisten!

In Zeiten, wo Corona wieder stärker zuschlägt, erreichen uns erste praktische Erfahrungen bzw. Schwierigkeiten im Umgang mit tagesaktuellen Anwesenheitslisten. Um im Corona-Verdachtsfall die Nachverfolgung der Ansteckungsketten so leicht wie möglich zu gestalten, müssen korrekt geführte Anwesenheitslisten in den Vereinen vorhanden sein!

  1. Es muss die tatsächliche Anwesenheit der Teilnehmer pro Tag festgehalten werden. Keine Person mehr oder weniger!!!!!
  2. Es werden alle nötigen Kontaktdaten aufgeführt (Name, Vorname, Telefonnummer, Datum)!
  3. Die Listen müssen leserlich sein! Dafür empfiehlt sich eine digital angelegte Liste in monatlicher Ausführung mit Ankreuzverfahren (Formularempfehlung nutzen).

Wieso ist eine korrekte und ordentliche Führung dieser Listen so wichtig?

  1. Wenn Max Mustermann nicht auf der Liste steht, obwohl er beim Training war, wird er nicht durch das Gesundheitsamt informiert und verteilt das Virus weiter und weiter.
  2. Wenn Max Mustermann jedoch fälschlicher Weise auf der Liste steht, muss er unnötiger Weise in Quarantäne und wichtige Termine werden abgesagt, obwohl keine Gefahr besteht.

Der Vereinsvorstand muss darauf achten, dass er jeden Tag und zu jeder Zeit Zugriff auf alle im Verein existierenden tagesaktuellen Anwesenheitslisten hat und diese in einem Corona-Verdachtsfall sofort an das Gesundheitsamt weiterleiten kann!

Formularempfehlung Anwesenheitsliste / Monat (XLSX)

Formularempfehlung Anwesenheitsliste / Monat (PDF)