Erfolge von weggezogenen Sportler*innen

Sportler*innen die in unserem Landkreis geboren wurden, jedoch bereits in der Kindheit wegzogen, sind teilweise noch mit ihrer Heimat verbunden. Deshalb haben wir die Kategorie „Gebürtige“ mit aufgenommen, diese Erfolge sind jedoch nicht in unsere Gesamtstatistik eingeflossen.

Tabelle aller Podiumsplatzierungen der Gebürtigen 

Marianne Buggenhagen stammt aus Ueckermünde und verbrachte dort ihre Kindheit. Mit Beginn der Lehre trainierte sie beim SC Dynamo Berlin die Sportart Volleyball und wechselte nach 2 Jahren zur Leichtathletik. Aufgrund ihrer späteren Querschnittslähmung, widmete Marianne sich dem Parasport.  Im Laufe der Jahrzehnte entwickelte sie sich zum Aushängeschild des Parasports in Deutschland und der ganzen Welt. Von 1992 bis 2016 erzielte sie insgesamt 13 paralympische Medaillen. Hinzukommen unzählige Europameisterschafts- und Weltmeisterschaftserfolge, sodass sie beinahe 50 internationale Medaillengewinne verbuchen kann. 1994 wurde sie zu Deutschlands „Sportlerin des Jahres“ gekürt. 

1. Bild: Marianne Buggenhagen, 2018 DOSB Tour im Volksstadion Greifswald
2. Bild: Max Schmelling, 1938

Max Schmeling wurde in Klein Luckow (Gemeinde Jatznick) geboren. Kurz nach seiner Geburt zog Familie Schmeling nach Hamburg. Erst mit 17 Jahren begann er seine erfolgreiche Boxkarriere im Schwergewicht. 

JahrErfolgAKOrt
1927EM GoldMännerDeutschland
1928EM GoldMännerDeutschland
1930WM GoldMännerUSA
1931WM GoldMännerUSA
1932WM GoldMännerUSA
1938WM GoldMännerUSA
1939EM GoldMännerDeutschland

Robin Szolkowy ist gebürtiger Greifswalder. Ihn verschlug es bereits in seiner Kindheit nach Erfurt, dort begann er mit dem Eiskunstlaufen vorerst als Einzelläufer.  Seine größten Erfolge erzielte Szolkowy als Paarläufer, zu den zahlreichen Europameisterschaftsmedaillen kommen Weltmeistererfolge und olympische Medaillen.

JahrErfolgAKOrt
2007WM BronzeMännerJapan
2008WM GoldMännerSchweden
2009WM GoldMännerUSA
2010OS BronzeMännerKanada
2010WM SilberMännerTurin
2011WM GoldMännerRussland
2012WM GoldMännerFrankreich
2013WM SilberMännerEngland
2014WM GoldMännerSaitama
2014OS BronzeMännerRussland
3. Bild: Robin Szolkowy und Aljona Savchenko, 2014 Olympische Spiele
4. Bild: Caren Metschuk, 1981 Europameisterschaft

Caren Mahn (geb. Metschuk) stammt ebenfalls aus Greifswald, ist jedoch in Rostock aufgewachsen.  Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau sicherte die Schwimmerin sich gleich 3 Goldmedaillen. 

JahrDisziplinErfolg
1980100 m DelphinOS Gold
19804 x 100-m-LagenstaffelOS Gold
19804 x 100-m-FreistilstaffelOS Gold
1981100m Freistil EM Gold
19824 x 100-m-FreistilstaffelWM Gold

Quellen:

  1. Bild: Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  2. Bild: Library of Congress,  Fotograf Greene, Wm. C.
  3. Bild: Imago
  4. Bild: Imago