Mitgliederversammlung der SVG Eggesin 90

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Und da inzwischen „Sport-treiben“ und Zusammenkünfte wieder erlaubt sind, wurde auch die Mitgliederversammlung  der SVG Eggesin 90 in den Spätsommer verschoben. In der Pension Bartelt war im Saal dann auch genug Platz, um coronagerecht Platz zu nehmen. Vereinsvorsitzende Christhilde Hansow konnte zu Beginn der Versammlung ein positives Resümee des abgelaufenen Sportjahres 2020 ziehen. Trotz Lockdown und einem zeitweiligen Totalstillstand des Trainings- und Wettkampfbetriebes konnte eine positive Bilanz gezogen werden. Die Zeit zwischen zwei Lockdowns 2020 wurde zu sportlichen Aktivitäten genutzt. So konnte unter anderem der bei allen beliebten BIG Family-Day organisiert werden. Der Eggesiner Crosslauf 2020  gestaltete sich  dank der Hilfe vieler Vereinsmitglieder zu einem tollen Sportevent. Leider war mit allen dann im Dezember 2020 wieder Schluss. Aber der Blick auf den Spätsommer 2021 lässt wieder Hoffnung keimen, dass die Sektionen der SVG Eggesin 90 zu einem normalen Trainings- und Wettkampfbetrieb zurückkehren können.

Vereinschefin Christhilde Hansow konnte sich so bei vielen Übungsleitern, Vorstandsmitgliedern und langjährigen Helfern mit einem Blumenstrauß bedanken.

Der größte Dank des Abends galt drei langjährigen Übungsleitern, die Christhilde Hansow mit der Ehrennadel des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald in Silber auszeichnen konnte.

Diese Ehrung erhielten Sybille von Bastian (KITA-Sport), Klaus Schiebe (Tischtennis) und Hartmut Fründt (Leichtathletik).

Außerdem bekam der Sportverein eine Ehrenurkunde zum 30-jährigen Bestehen für langjährige Verdienste im Sport.

Eine Frage aber blieb noch offen zu diskutieren. 2020 war auch das Jahr des 30. Geburtstages des Vereins. 2020 und 2021 kam es zu keiner Feierlichkeit für dieses Jubiläum.

Dieser Vereinshöhepunkt soll 2022 nachgeholt werden. Darüber wurde noch tüchtig diskutiert an diesem Abend. Steht doch das Miteinander im Verein immer an erster Stelle.

 

Text: R. Fründt