Schülerinnen und Schüler – ohne zusätzlichen Test zum Training

Im Moment ist die Zeit sehr schnelllebig und die Bedingungen für den Sport, insbesondere für den Innenbereich werden ständig angepasst. Aktuell entfällt nach § 1a Absatz 9 Corona-LVO M-V bei Schülerinnen und Schülern allgemeinbildender und beruflicher Schulen, die einer Teststrategie gemäß der jeweils geltenden Schul-Corona-Verordnung unterfallen, außerhalb der Schulferien die Testpflicht in allen vier Stufen. Es genügt der Schülerausweis als Beleg. Die Info, dass der Schülerausweis / Schulbescheinigung als Beleg gilt, finden wir aktuell nur in den Medien.

Aktuell gilt für den Trainingsbetrieb (für Stufe 3 und 4) im Innenbereich in unserem Landkreis Folgendes:

  1. Kinder bis 6 Jahre – ohne Test – „Sport Frei“
  2. Schülerinnen und Schüler (weil sie der Teststrategie der Schule unterliegen) 7- 17 Jahre – ohne zusätzliche Tests – „Sport Frei“ (Schülerausweis/Schulbescheinigung soll genügen)
  3. Erwachsene ab 18 Jahre – 2-G-Plus (geimpft oder genesen + tagesaktueller Test / kann vor Ort beim Training gemacht und mit Anlage „T“ bescheinigt werden) – „Sport Frei“

Aktuelle Regelungen für Trainerinnen und Trainer:

Für „Anleitungspersonen“ (ehrenamtliche wie hauptamtlich beschäftigte Übungsleiter/ Trainer), die die Sportangebote durchführen, greift die 3-G-Regelung gemäß § 28b Infektionsschutzgesetz. Dies wurde durch das Sozialministerium nochmal geprüft und in der Pressemitteilung vom 29.11.2021 bestätigt.