Eggesiner Leichtathleten erfolgreich bei Landesmeisterschaften

Gleich an 2 Wochenenden fanden die Landesmeisterschaften der Leichthalten Mecklenburg-Vorpommerns statt. In Rostock starteten die Athleten der Altersklasse U14 bis Erwachsene. In Schwerin gingen am Samstag die 8-bis 11-Jährigen an den Start. Bei extrem heißem Wetter wurde die Landesmeister im Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Schlagballwurf und 800m–Lauf ermittelt.

Von der SVG Eggesin 90 traten 4 junge AthletenInnen mit ihren Eltern und Trainern die lange Reise in die Landeshauptstadt an. Jüngste Teilnehmerinnen waren die 8-jährigen Greta Bast und Lisa Kriewitz. In der Altersklasse 9 männlich startete Florian Ulrich und bei den 11-jährigen Jungen konnte Marlon Schneider nach monatelanger Verletzungspause wieder loslegen. Marlon schoss an diesem Tag den Vogel ab. Noch nicht wieder im Sprungtraining startete er dafür im Ballwurf und dem 50m-Sprint. Armkrafttraining war in der Verletzungspause das Einzige, was trainiert werden konnte und das belohnte sich Marlon mit dem Landesmeistertitel. Er warf den 80 gr. schweren Schlagball 48,00 m weit und siegte damit ganz überlegen, womit aber niemand gerechnet hatte. Auch im Sprint holte er sich den Meisterschaftstitel. Er lief die 50 m in 7,25 sec. und wurde stolzer Goldmedaillengewinner.

Ebenfalls mit 2 Medaillen konnte sich Greta Bast  (Ak w8) dekorieren. Im Weitsprung steigerte sie ihre persönliche Bestleistung auf 3,44 m und das bedeutete den Landesmeistertitel. Im 50m-Sprint wurde sie ganz knapp geschlagen, freute sich aber trotzdem sehr über den Silberrang, den sie mit 8,68 sec. errang. Im 800m–Lauf wurde sie Fünfte. Ihre Vereinskameradin Lisa Kriewitz erreichte im Weitsprung der Ak w8 das Finale und wurde mit 3,01 m Achte.  Florian Ulrich hatte es mit einer außergewöhnlichen starken Altersklasse m9  zu tun. Im Weitsprung ging der Sieg mit 4,18 m nach Wismar. Florian sprang persönliche Bestleistung mit 3,82 m und damit auf Rang 5. Ebenfalls auf Platz 5 landete er im 50m-Sprint mit 8,40 sec. Hier konnte er leider seine gute Vorlaufzeit von 8,14 sec. nicht wiederholen und war entsprechend enttäuscht. Über 800 m gelang ihm durch einen überragenden Endspurt der 4. Platz.

 

Am Wochenende zuvor war Danka Dreßler in Rostock erfolgreich. Die Landesmeisterschaft der U14 bis Erwachsenen war 2 Jahre coronabedingt ausgefallen. Alle freuten sich, wieder in den Wettkampfbetrieb einsteigen zu können. Danka startete in der UW18 in den Wurf- und Stoßdisziplinen, ihren Spezialdisziplinen. Mit zwei Medaillen im Gepäck war sie sehr zufrieden. Silber schaffte sie im Kugelstoßen mit 9,89 m und im Diskuswurf mit 24,09 m. Dazu kam ein fünfter Platz im Speerwerfen mit 30,62 m. Danka wird mit ihren jetzt 16 Jahren auch im nächsten Jahr noch in der U18-Altersklasse starten können.

Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch für die erreichten Leistungen.