„Wir sind gut drauf!“ – Integratives Sportfest in Löcknitz

Mit diesem Ruf begann das 6. Integrative Sportfest am 08.April in der Randow-Halle in Löcknitz.
Der Bürgermeister der Gemeinde Löcknitz Herr Detlef Ebert und die ehemalige Vorsitzende des Behindertenbeirates des Landkreises Vorpommern-Greifswald  Frau Ursula Falk und der Geschäftsführer des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald e.V. Thomas Plank begrüßten alle Teilnehmer und Gäste recht herzlich.
Thomas Plank nutzte die Gelegenheit und bedankte sich persönlich und im Namen des Vorstandes des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald e.V. sowie aller Sportlerinnen und Sportler bei Ursula Falk für ihr jahrelanges Engagement als Vorsitzende des Behindertenbeirates des Landkreises Vorpommern-Greifswald mit einem Blumenstrauß. „Ein Sportfest mit Behinderten an der evangelischen Grundschule in Pasewalk war der Beginn der Integrativen Sportfeste. Inzwischen sind sie zur jährlichen Tradition und Sport für Jedermann in Löcknitz, Ueckermünde und Greifswald geworden“, bemerkte Uschi Falk.

Dann ging es los. Eine gemeinsame Erwärmung mit Musik brachte alle Teilnehmer so richtig in Schwung. Erwartungsvoll ging es für die 113 Starter mit und ohne Handicap an die einzelnen Stationen, die von den angehenden Jugendleitern vom Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasium aufgebaut und betreut wurden.
Bei Korbball-Zielwurf, Kuhhockey, Büchsenwerfen, Curling und Medizinball-Weitwurf ging es nicht nur um eine Teilnahme, sondern auch um das Sammeln von möglichst vielen Punkten. Denn, neben einer Teilnehmerurkunde für Jeden, lagen für die jeweiligen Stationsbesten schon Medaillen für die Überreichung bereit!
Mit viel Ehrgeiz und Energie und vor allem mit riesigem Spaß und viel Freude wurden die Herausforderungen angenommen und von jedem, mit oder ohne helfende Hände, entsprechend seiner Möglichkeiten bewältigt.
Und dann gab es da noch eine Station. Die FUN-Station. Deren Thema war, natürlich entsprechend der bevorstehenden Feiertage, OSTERN.
„Versteckte“ OSTEREIER mussten auf einem Rollstuhl-Parcour eingesammelt werden. Als Belohnung warteten im Ziel Schokoladen-Eier und Schokoladen-Glückskäfer! Klar, dass auch hier alle mit Eifer dabei waren.
Und auch an die Fußballer wurde gedacht. Wer wollte, konnte sich in einem kleinen Match mit Gleichgesinnten messen.
Dann war es soweit, die Teilnehmerkarten waren ausgewertet und unter viel Beifall nahmen die Erstplatzierten stolz die Medaillen in Empfang.
Mit einer gemeinsamen Polonaise klang das Sportfest aus und „Vielen Dank an die Organisatoren!“ „Es hat wieder richtig Spaß gemacht!“ hallte es noch lange durch die Räume.
Finanziert wird unser Sportfest aus Bundesmitteln „Integration durch Sport“, Zu dem wird es unterstützt vom Behindertenbeirat des Landkreises Vorpommern-Greifswald, dem Landesverband für Behinderten- und Rehabilitationssport M-V e.V. und vielen fleißigen ehrenamtlichen Helfern.