Jeannette Denz gewinnt Bronze bei der WM in Finnland

Nach langer Corona bedingter Pause für viele Leichtathleten fand nun endlich vom 29.6.22 bis 10.7.22 die Masters-Leichtathletik-Weltmeisterschaft im finnischen Tampere statt. Für das gesamte deutsche Team gehen insgesamt 321 Athletinnen und Athleten an den Start. Jeannette Denz ging am letzten Samstag beim Kugelstoß-Wettbewerb an den Start. Während es beim Aufwärmen noch regnete, kam pünktlich zum Wettkampfbeginn die Sonne heraus und verlangte allen Teilnehmerinnen bei 29 Grad Einiges ab. Insgesamt nahmen an diesem Wettbewerb 12 Athletinnen teil. Für Jeannette waren die ersten Stöße bei den aktuell fehlenden Trainingsmöglichkeiten äußerst unbefriedigend. Das Volksstadion im heimischen Greifswald wird aktuell saniert und konnte somit für die Vorbereitung nicht genutzt werden. Trotz Allem schaffte Jeannette es unter die besten 8 Athletinnen und war somit für den Endkampf nominiert. Hier steigerte Sie sich Stück für Stück und konnte sich mit einem guten letzten Versuch den 3. PLATZ erkämpfen. Nach einigen Platzierungen bei Europameisterschaften ist dies die erste Weltmeisterschaftsmedaille. Am Dienstag fand nun noch das Diskuswerfen der W45 statt. Hier waren insgesamt 16 Teilnehmerinnen aus aller Welt an Start. Die Meldeleistungen lagen sehr dicht beieinander, sodass es schon einer guten Leistung bedurfte, um sich für die Runde der besten 8 zu qualifizieren. Nach einem starken dritten Wurf auf 31,47m war die Qualifikation geschafft. Im Finale konnte Jeannette diese Leistung halten und wurde am Ende mit einem sehr guten 6. Platz belohnt.
Jeannette, die seit Jahresbeginn für den Greifenpower e. V. Greifswald startet, konnte sich zu Beginn des Jahres bereits über eine Silber- und eine Bronze Medaille bei den Hallen Europameisterschaften in portugiesischen Braga freuen. Die nächsten internationalen Wettkämpfe im Jahr 2023 sind schon fest im Visier.
Herzlichen Glückwunsch! 👍👍👍
Text und Foto: Greifenpower e.V.